Sächsische Zeitung - Umfrage Reimann Zeichen

Erstellt: Montag, 28. März 2011 Zuletzt aktualisiert: Samstag, 12. Juli 2014 Geschrieben von Katrin Demczenko

Meinungsumfrage zur Gestaltung des geplanten Reimann-Zeichens   

Auf der Sonderausstellung der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda im Lausitz-Center äußerten Passanten ihre Ansichten zur Gestaltung des Stadtgartens mit dem geplanten Reimann-Zeichen. Die Parkanlage entsteht derzeit zwischen dem Lausitztower und der Lausitzhalle.

{xtypo_quote}
P_007 Inge Winter, Hoyerswerda: Ich finde, dass die Neugestaltung der Lausitzhalle gut gelungen ist und dass es Zeit wird, das Loch neben dem Lausitztower auszufüllen. Das geplante Reimann-Zeichen gefällt mir besser als die schon umgesetzte Gestaltung des Südparks. Außerdem haben die auf den Bildhauersymposien im Zoo entstandenen Kunstwerke mehr Beachtung verdient.

 

{/xtypo_quote}

{xtypo_quote}

P_008

Irmgard Berger, Hoyerswerda: Ich denke, der Stadtgarten und das Reimann-Zeichen werden mal schön. Ich kann mir anhand der Pläne in der Ausstellung gut vorstellen, wie es später aussehen soll. Allerdings müsste mehr Aufmerksamkeit darauf gerichtet werden, dass die Jugend nicht alles zerstört, was geschaffen wurde.

 

{/xtypo_quote}

{xtypo_quote} P_009
Rainer Funk, Hoyerswerda: Ich glaube, die moderne Gestaltung des Reimann-Zeichens passt gut in den neuen Park. Dass Hoyerswerdas Einwohner die Skulptur selber bezahlen sollen, finde ich nicht so gut, weil schon für viele andere Dinge um Spenden gebeten wird. Der Umgang der Bürger mit dem Reimann-Zeichen hängt meiner Meinung nach nicht von der Art der Finanzierung ab. Außerdem muss die Jugend dazu angehalten werden, nicht alles zu beschmieren.

 

{/xtypo_quote}

{xtypo_quote} P_010
Viktor Schall
, Hoyerswerda: Ich finde es richtig, dass Hoyerswerda ein modern gestaltetes Reimann-Zeichen bekommt. Der Platz im Stadtgarten ist dafür gut gewählt und die Finanzierung über Spenden der richtige Weg.

 

 

{/xtypo_quote}

{xtypo_quote}
P_011 Klaus Neumann, Hoyerswerda:Ich kann von meinem Fenster aus die Bauarbeiten am Stadtgarten verfolgen und freue mich drauf, wenn alles schön sein wird. Ich wünsche mir eine Erklärung des Projekts im Park, ehe die Skulptur aufgestellt wird.

 

 

{/xtypo_quote}

 

Mit freundlicher Genehmigung des Hoyerswerdaer Tageblatts.

Zugriffe: 3286