Ein Brief von "Literaturlandschaften e.V." an den Hoyerswerdaer Kunstverein

Erstellt: Mittwoch, 24. Juli 2013 Zuletzt aktualisiert: Samstag, 12. Juli 2014 Geschrieben von Kunstverein

Die Einweihung des Brigitte-Reimann-Denkzeichens in Hoyerswerda bewirkt in der Literaturlandschaft Deutschlands eine neue Sicht auf Hoyerswerda und seine Bürger. Ein Brief des Vereins zur Förderung von Literaturstätten und -Iandschaften in Deutschland an den Hoyerswedaer Kunstverein zeigt, dass es wichtig war, diese Schriftstellerin in unserer Stadt sichtbar zu würdigen. Hier dieser Brief:

Literaturlandschaften e.V.
Verein zur Förderung von Literaturstätten und -Iandschaften in Deutschland Literaturlandschaften e.V., Brahmsstr. 9, 48527 Nordhorn


Hoyerswerdaer Kunstverein e.V.
c/o Martin Schmidt
Schöpsdorfer Straße 33
02977 Hoyerswerda                                                                                                                                                Nordhorn, 24. Juli 2013


Brigitte Reimann-Skulptur in Hoyerswerda

Sehr geehrter Herr Schmidt,
sehr geehrte Damen und Herren,
mit großer Freude entnehmen wir den Medien (in erstaunlich bundesweiter Breite, wie es Berichterstattung aus der Weit der Literatur nur selten schafft!) sowie Informationen von Mitgliedern die Nachricht von der Errichtung einer Skulptur zu Ehren der im Juli des Jahres "80-jährigen" Autorin Brigitte   Reimann. Unzählige Literaturfreunde in Deutschland und darüber hinaus freuen sich über das - den Berichten nach- künstlerisch wunderbar gelungene Kunstwerk "Die Große Liegende" zu Ehren der so früh verstorbenen Autorin. Was für ein kluger wie schöner (und vielleicht gar für weitere Orte mit besonderem literarischen Erbe anregender!) Gedanke, der für die deutsche Sprache und  Kultur auf ganz besondere Weise unverzichtbaren Autorin ein Denkmal dieser Art zu setzen. Mit Vergnügen werden wir in unserem nächsten Mitgliederrundbrief auf die "neue Adresse" in der deutschen Literaturlandschaft hinweisen und zum Besuch anregen.
Der französische Kulturphilosoph Gaston Bachelard versichert in seiner "Poetik des Raumes": "Die Erfahrung von bedeutenden Orten und Räumen eröffnet Zukunft und Glücksperspektiven." Allen an den Bemühungen um die Brigitte Reimann-Skulptur Beteiligten (an die wir unser Schreiben weiterzuleiten bitten!) in diesem Sinne Dank, "Zukunft und Glück".
Mit freundlichen Grüßen
Literaturlandschaften e.V.
gez. K. Koch
Vorsitzender

Vorstand: Andrea Bartsch, Karl Koch (Nordhorn). Volker Posthaus (Düsseldorf)
Internetadresse: Literaturlandschaften 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zugriffe: 2162